André Sanches - Fazenda Curitiba

Direktimport von Spezialitätenkaffee direkt vom Produzenten
André Sanches Enkel, Kito Sanches, mit dem Espresso Brasil Sanches von Alimado

Die Fazenda Curitiba des Produzenten André Sanches liegt im Süden des Brasilianischen Bundesstaates Minas Gerais. Bereits seit 1981 wird sich hier auf einer Höhe von 1.100 Metern, bei bestem Klima und besonders fruchtbarem Vulkanischen Untergrund der Kaffeeproduktion gewidmet. Die Fazenda hat eine Gesamtfläche von 376 Hektar, wovon auf 64 Hektar Kaffee kultiviert wird und rund 75 Hektar ein Umweltschutzreservat bilden.

Auf der Fazenda Curitiba sind unterm Jahr rund 25 Mitarbeiter beschäftigt, wobei die Zahl während der Erntezeit auch gut das doppelte betragen kann. Die Fazenda garantiert allen Mitarbeitern und deren Familien Schulbildung, Gesundheitsversorgung und Erholungseinrichtungen. Sie ist mit dem UTZ-Siegel, einem anerkannten Evaluierungsverfahren für Lebensmittelsicherheit und Umweltpraktiken zertifiziert. 

Die Fazenda Curitiba hat sich bei der Aufbereitung der Kaffeebohnen auf das sogenannte "Natural"-Verfahren spezialisiert. Dabei werden die Kaffeebohnen nach der Ernte in der eigentlichen Frucht, der Kaffeekirsche, getrocknet. Erst nach einer kontrollierten Trocknung von mindestens 90 Tagen werden die Kaffeebohnen und die getrockneten Schalen von einander getrennt.

Durch Jahrzehnte lange Erfahrung und Anstrengung beim Anbau von Qualitätskaffees wurden bereits zahlreiche Preise gewonnen - unter anderem der erste Platz beim regionalen Qualitätswettbewerb "Poços de Caldas Green Coffee Quality Contest".

Mittlerweile hat André Sanches das Tagesgeschäft an seine Söhnen und Enkeln abgegeben.